Was ist der Browser-Cache?

von Kay Eickhoff

Mit Hilfe des Browser-Cache werden Websites dem Besucher schneller angezeigt.

Cache: (kaSH): Zwischenspeicher

Damit Websites beim erneuten Seitenaufruf schnell angezeigt (gerendert) werden, speichert der Webbrowser diese auf der Festplatte des Besuchers im Cache (Zwischenspeicher). Das hat den Vorteil, dass die Website nicht komplett neu geladen werden muss, sondern die bekannten Inhalte (teilweise) wiederholt angezeigt werden. Der Browser geht nämlich davon aus, dass Daten, wie zum Beispiel Icons, Bilder, CSS-Dateien oder Javascripts, sich seit dem letzten Seitenbesuch nicht geändert haben.

Den Browser-Cache löschen.

Soll der Browser die aktuelle Version einer Website anzeigen, muss vor dem Seitenbesuch der Browser-Cache gelöscht werden! Die einzelnen Browser (Safari, Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge, Microsoft Internet Explorer …) bieten hierzu in ihren Einstellungen unterschiedliche Optionen an.

Wie leere ich den Browser-Cache?

Anm.: bitte beachten Sie, dass in neueren Versionen der Browser, die Namen, Reiter oder Menüs anders lauten können.

Google Chrome

Browser-Cache über Menü leeren:

  • Klicken Sie auf das Menü-Symbol rechts neben der Adressleiste
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü, "Weitere Tools…" und "Browserdaten löschen

Mozilla Firefox

Browser-Cache über Menü leeren:

  • Klicken Sie auf das Menü-Symbol rechts neben der Adressleiste
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü „Einstellungen“
  • Wählen Sie „Datenschutz und Sicherheit“
  • Scrollen Sie zu „Chronik“

Microsoft Edge

Browser-Cache über Menü leeren:

  • Klicken Sie auf das Menü-Symbol rechts neben der Adressleiste
  • Wählen Sie „Einstellungen“
  • Wählen Sie „Datenschutz, Suche und Dienste“
  • Scrollen Sie zu „Browserdaten löschen“

Apple Safari

Browser-Cache über Menü leeren:

  • Klicken Sie im Menü auf „Verlauf“
  • Wählen Sie „Verlauf löschen“

Zurück

Beitrag auf Facebook teilen.Baitrag auf Instagram teilen.