Bei der Erstellung von modernen Websites setze ich auf Contao

Contao ist vielseitig einsetzbar

Ganz egal, ob eine oder mehrere Webseiten in einer Contao-Installation betrieben werden sollen (multidomainfähig), Mehrsprachigkeit ein Thema ist oder einzelne Benutzer mit unterschiedlichen Rechten für die redaktionelle Verwaltung der Website ausgestattet werden sollen. Contao bietet all dies bereits standardmäßig in der Core-Installation. Zudem gibt es eine Vielzahl an Erweiterungen, die je nach Bedarf installiert werden, bzw. im Kundenauftrag programmiert und implementiert werden können.

Contao ist DSGVO-ready

  • Contao ist mit der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kompatibel! Alle Datenschutz-relevanten Maßnahmen und Aspekte sind von Haus aus implementiert. Für alle Abonnements nutzt Contao das Double-Opt-in-Verfahren und speichert die Nachweise für die Dauer der gesetzlichen Nachweispflicht.

Contao ist Leistungsfähig

  • Contao liefert selbst bei sehr großen Installationen mit hunderttausenden Seiten die Website schnell aus. Es ist kompatibel mit Varnish und anderen HTTP-Caches und HTTP2. Vorschaubilder werden verzögert geladen und nicht bereits während des Seitenaufbaus gerendert. Bildauflösungen können passend zum jeweiligen Endgerät global definiert werden. Ab der Version 4.9 ist die Funktion Lazy Loading implementiert – d. h. Bilder werden jetzt auf Wunsch erst angezeigt / gerendert, wenn sie sich im sichtbaren Bereich auf dem Bildschirm befinden.

In Contao lassen sich Inhalte per Drag-and-drop sortieren

  • Ein besonderes Augenmerk legt Contao auf die benutzerfreundliche Bearbeitung im Backend. Elemente (z. B. Überschriften, Texte, Bilder, Galerien, Slider, Tabellen) können einfach per Drag-and-drop platziert werden. So lassen sich auch komplexe Seiten intuitiv erstellen und sehr einfach bearbeiten. Da alle Änderungen während der Aktualisierung im Hintergrund gespeichert werden, kann man jederzeit zu einem früheren Versionsstatus zurückkehren und versehentlich geänderte Inhalte wiederherstellen.

Contao lässt sich individuell anpassen

  • Im Backend von Contao lassen sich viele individuelle Einstellungen vornehmen. Sollen Redakteure zum Beispiel nur Zugriff auf bestimmte Seiten oder Elemente (Text, Bild, News, Galerien etc.) erhalten, lassen sich Gruppen mit separaten Zugriffsrechten erstellen (dedizierte Rechteverwaltung). Das erhöht zum einen die Sicherheit der Website, da systemrelevante Bereiche nicht abfrufbar sind und zum anderen verbessert sich der Workflow für die Redakteure.

Contao bietet hohe Sicherheit

  • Contao nutzt eine moderne Passwort-Verschlüsselung und sichert Benutzerkonten optional mit einer 2-Faktor-Authentifizierung ab. Sollte ein Benutzer versuchen, sich mit falschen Login-Daten in das CMS einzuloggen, wird der Account nach einer vom Webadministrator definierten Anzahl an Fehlversuchen automatisch temporär gesperrt. Zudem wird die Installation im Rahmen eines Long-Term-Supports regelmäßig mit Sicherheits-Updates versorgt.

Contao ist optimiert für Suchmaschinen

  • Seitentitel, Seitenbeschreibung und die URL lassen sich für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) einfach innerhalb der Seitenstruktur eingeben. Des Weiteren kann ausgewählt werden, welche Seiten in den Suchmaschinen-Index aufgenommen werden sollen und welche nicht. Bilder werden über die Dateiverwaltung übersichtlich in Gruppen sortiert und zusätzlich mit einem Bildtitel und einer alternativen Bildbeschreibung versehen. Contao verwendet schema.org, um die Websiteinhalte für die Suchmaschinen auszuzeichnen.

Websites mit Contao erstellen – Fazit

  • Contao ist ein leistungsstarkes Open Source CMS für professionelle Webseiten und skalierbare Webanwendungen. Zudem ist es für Suchmaschinen optimiert und von Haus aus DSGVO-ready. Die Kombination aus technischer Innovation, hohen Sicherheitsstandards und der einfachen Bedienung macht Contao für mich zum Websystem der ersten Wahl! Contao Webdesign – moderne und skalierbare Websites für Ihr Business. Mehr über Contao erfahren: contao