Icon: Seitenanfang.
Seitenanfang.
Inhaber Kay Eickhoff visuelle Kommunikation: Kay Eickhoff.
Ansprechpartner und Direktkontakt: Kay Eickhoff.

Von Kay Eickhoff

+

Placeholder in Website-Formularen.

Mit Platzhaltern (Placeholder) in Website-Formularfeldern die Benutzererfahrung verbessern, Fehler reduzieren und die Effizienz des Formulars steigern.

Platzhalter (englisch: placeholders) in Formularfeldern dienen dazu, den Benutzern eine Hinweis- oder Beispielinformation darüber zu geben, was in das jeweilige Feld eingegeben werden soll. Sie werden oft als grauer Text innerhalb des Feldes angezeigt und verschwinden, sobald der Benutzer mit der Eingabe beginnt.

In welchen Fällen werden Platzhalter in Formularfeldern auf Websites verwendet?

  • Leere Felder: Platzhalter können verwendet werden, um leere Formularfelder zu kennzeichnen und den Benutzern Hinweise zu geben, was in das Feld eingegeben werden soll.
  • Komplexere Felder: Bei Feldern, die spezielle Formate erfordern, wie zum Beispiel Datumsangaben oder Telefonnummern, können Platzhalter verwendet werden, um das erwartete Format zu verdeutlichen.
  • Mehrdeutige Felder: Bei Feldern, die verschiedene mögliche Eingaben haben können, kann ein Platzhalter den Benutzern helfen, die Art der erwarteten Eingabe zu verstehen.

Vorteile:

  • Hilfe zur Dateneingabe: Platzhalter bieten eine visuelle Anleitung, welche Art von Daten in das Feld eingetragen werden sollten. Dies kann besonders nützlich sein, wenn das Feld bestimmte Formate erfordert, wie beispielsweise eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse.
  • Platzsparend: Da Platzhalter innerhalb des Feldes angezeigt werden, können sie Platz sparen, da separate Labels neben den Feldern nicht unbedingt erforderlich sind.
  • Ästhetik: Platzhalter können das Erscheinungsbild eines Formulars verbessern, indem sie das Design sauberer und moderner gestalten. Sie können auch dazu beitragen, die Benutzererfahrung zu verbessern, indem sie das Formular weniger überladen aussehen lassen.
  • Reduzierung von Fehlermeldungen: Indem Benutzer bereits beim Betreten des Formularfeldes eine visuelle Anleitung erhalten, können sie Fehler vermeiden, die durch eine falsche Eingabe verursacht werden könnten. Dies kann die Anzahl der Fehlermeldungen reduzieren und die Benutzerfreundlichkeit verbessern.
  • Barrierefreiheit: Platzhalter können Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen oder Lernschwierigkeiten dabei unterstützen, die Anforderungen eines Formulars besser zu verstehen, da sie eine zusätzliche visuelle Hilfestellung bieten (Barrierefreies Webdesign).

Nachteile:

  • Überlange Platzhalter: Zu lange oder komplexe Platzhalter könnten die Benutzer verwirren oder das Erscheinungsbild des Formulars beeinträchtigen.
  • Ablenkung: In einigen Fällen könnten Platzhalter als störend empfunden werden oder die Aufmerksamkeit von anderen wichtigen Informationen ablenken.
  • Barrierefreiheit: Bei einigen Benutzern könnten Platzhalter möglicherweise nicht so gut wahrgenommen werden wie klassische Beschriftungen.

Beispiele:

  • Suchformulare: Ein Platzhalter im Suchfeld könnte den Benutzern einen Hinweis darauf geben, wonach sie suchen sollen, z.B. „Suche nach Produkten“ oder „Geben Sie einen Suchbegriff ein“.
  • Anmeldeformulare: In einem Anmeldeformular könnte ein Platzhalter im Feld für die E-Mail-Adresse stehen, wie z.B. „Ihre E-Mail-Adresse“.
  • Bestellformulare: Bei einem Bestellformular könnte ein Platzhalter im Feld für die Lieferadresse stehen, z.B. „Geben Sie Ihre Lieferadresse ein“.

Fazit: Benutzererfahrung verbessern, Fehler reduzieren und die Effizienz des Formulars steigern!

Insgesamt können Platzhalter in Formularfeldern auf Websites die Benutzererfahrung verbessern, Fehler reduzieren und die Effizienz des Formulars steigern, wenn sie mit Bedacht eingesetzt werden. Es ist jedoch wichtig, Platzhalter mit Bedacht einzusetzen. Wenn sie zu lange oder komplex sind, können sie verwirrend wirken und die Benutzererfahrung beeinträchtigen. Außerdem sollten Platzhalter nicht als Ersatz für aussagekräftige Feldbeschriftungen dienen, da sie möglicherweise nicht sichtbar sind, sobald der Benutzer mit der Eingabe begonnen hat.